Farbtherapie ist eine sanfte und gleichzeitig sehr wirksame, alte Therapieform.

 

Wir manifestieren uns tag-täglich über farbliche Eindrücke und farbige Ausdrücke. Unsere körperliche, geistige und seelische Verfassung steht im Wechselspiel mit den Farben, die wir uns "zuführen".

 

Wie wichtig Farben als Energiespender sind, kann in der Literatur nachgelesen werden. Schon Isaac Newton (1643 - 1727) und Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832) haben auf diesem Gebiet geforscht und Werke zum Thema Farben geschrieben.

 

Ob bewusst oder unbewusst - Farben wirken immer. . .  dann doch lieber bewusst! 

 

Farben sind Hilfsmittel, die in meine psychologisch-beratenden Tätigkeit mit einfliessen.

 

Indikationen:

Stimmungsschwankungen, Schmerzen allg. Rheuma, Kopfweh, Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Schlafstörungen, Unruhe, Nervosität, Konzentration, Hautprobleme, Horizonterweiterung, allg. Wohlbefinden.

 

Hilfsmittel:

In erster Linie vielerlei einfache Hilfsmittel, die Sie selbst wählen, so dass diese in Ihr tägliches Leben integriert werden können. Weitere können sein: Farbbrillen, Tücher, Öle, Farbfolien, Farbbestrahlungen, Farbstifte etc.

 

Für Menschen die sich generell für das Thema Farben interessieren und einen vertieften Einblick erhalten möchten, um dieses Wissen zuhause oder am Arbeitsplatz einbringen zu können, führe ich sporadisch Farben-Workshops durch (siehe: Kurse/Workshops)